AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB’s) nach DogTher®

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) nach DogTher® regeln den Schutz des Verbrauchers, unserer Klienten und des Dienstleistenden (DogTher® im geschäftlichen und therapeutischen, sowie sonstigen Miteinander. Grundlage der AGB sind die gesetzlich geltenden und ethisch verantwortbaren Regelungen, sowie Regelungen zum Schutz unserer Klienten und der uns anvertrauten Tiere. Wir legen Wert auf einen wohlwollenden und fairen Umgang mit Mensch und Tier, sowie einen art- und fachgerechten Einsatz der Tiere.

Verwendung des Namens und des Logos

Es ist verboten den Namen DogTher® und/ oder das Logo zu verwenden ohne eine schriftliche Genehmigung durch DogTher® zu besitzen. Der Erwerb einer Konzession ist erst nach erfolgter Ausbildung und Abschlussprüfung möglich. Konzessionsträger haben Rechte und Pflichten, die durch DogTher® ohne Voranmeldung überprüft werden dürfen. Eine Zuwiderhandlung gegen AGB und Leitsätze, sowie Qualitätsstandards und Hausordnung, sowie Vereinbarungen aus Verträgen und Preisliste zieht den sofortigen Nutzungs- Stopp der Konzession und der damit verbundenen Rechte an Namen etc. nach sich. Eine Zuwiderhandlung wird mit einem Ausfallgeld von mind. 2000,- Euro nach einmaliger Abmahnung belegt. Urheberrechtsverletzungen werden gesetzlich geahndet.

Die namentliche Nennung/ Verwendung des Begriffs DogTher® darf nur von Absolventen der DogTher® Therapiebegleithundeausbildung nach dem Erwerb der Konzession für den Zeitraum der Konzession verwendet werden.

Folgenden Nennung sind unzulässig: Ausbildung nach DogTher®, Ausgebildet nach DogTher®, Ausbildung bei DogTher®, DogTher® Ausgebildet.. und dürfen nicht auf Fleyern, im Internet, oder auf anderen Werbematerialien, Visitenkarten und Briefbeschriftungen verwendet werden. Die Nennung des Begriffs DogTher® darf lediglich in Lebensläufen und zum Zweck der Bewerbung verwendet werden.

Teilnahmeberechtigt an unseren Ausbildungs- und Weiterbildungs- Veranstaltungen

Unsere unterschiedlichen Angebote / Ausbildungen/ berufliche Qualifikation und Weiterbildung richten sich an: examinierte Pädagogen, Sozialarbeiter, Ärzte, Erzieher, Therapeuten (Ergo, Logo, Physio), Kranken- und Altenpfleger, Heilpraktiker sowie verwandte Berufe aus medizinischen und pädagogischen, pflegerischen Bereichen. Die Berechtigung zu einzelnen Fach- und Berufsbereichen entnehmen Sie den jeweiligen Ausschreibungen zu den einzelnen Seminaren/ Kursen.

Ausnahmeregelungen greifen in unseren Schnupperkursen, bei Mensch- Hund- Coaching und Beratungen, sowie Vorträgen und Seminaren und sind ansonsten persönlich abzusprechen. Bei Interesse führen wir speziell für Betroffene, Eltern und Angehörige Beratung und Ausbildung durch, die Tiergestützte Therapiebegleitung nach DogTher® im familiären Umfeld oder ehrenamtlich in eigener Verantwortung durchführen möchten.

Aufenthalte in der DogTher® Natur Akademie

Alle DogTher® Mitarbeiter dürfen im Rahmen ihrer vertraglichen Bestimmungen ein Hausverbot aussprechen. Für Schäden, die durch unsere Besucher, Klienten, Kooperationspartner und/ oder weitere Personen, Tiere und Sachen entstanden sind, haftet der Urheber des Schadens und der Besitzer der Sache. Tiere sind immer an der Leine zu führen und dürfen nur nach Rücksprache mit dem Inhaber ohne Leine geführt werden. Der Wasserbereich ist gesperrt und darf nur nach vorheriger Einweisung genutzt werden. Besucher der DogTher® Natur Akademie sind gehalten, sich dem Rahmen eines Therapiezentrums angemessen zu verhalten und andere Klienten nicht in deren Tun zu beeinflussen bzw. diese zu beleidigen oder zu schädigen.

DogTher® behält sich vor jegliche Therapie, Veranstaltung, Ausbildung, Weiterbildung und/ oder sonstige vertraglich geregelte Absprachen zu beenden, wenn dies zum Wohl der Tiere und unserer Klienten notwendig erscheint, oder andere Gründe dazu führen. Ebenso werden Vertragsgrundsätze und Inhalte bei nicht einhalten der getroffenen vertraglichen Regelungen nach Abmahnung mit einer 4 Wochen Frist nichtig. Es erfolgt keine Rückerstattung der geleisteten Beiträge. Offene Beiträge sind vollständig innerhalb von 14 Tagen ab Leistungsdatum durch den Teilnehmer zu entrichten.

Angebote und Rechnungen

Unsere Angebote sind grundsätzlich 12 Monate gültig. Sonderregelungen entnehmen Sie dem entsprechenden Angebot. Gutscheine sind entsprechend dem Ausstelldatum gültig für den jeweiligen Zeitraum der auf dem Gutschein vermerkt ist.

Rückvergütung von gezahlten Therapiegeldern und Ausbildungsvergütungen 

DogTher® erstattet keine bereits gezahlten Gelder zurück.

Für bereits gezahlte Therapien gilt eine Frist von 12 Monaten nach dem jeweilig letzten Termin. Finden in diesem Zeitraum keine Therapien statt, werden die gezahlten Gelder (bei DogTher® belassen oder gespendet- Entscheidung letzlich DogTher®)dem Verein zur Förderung der Therapiebegleithundearbeit zur Verfügung gestellt und im Sinne der gemeinnützigen Satzung an Klienten zur Therapieunterstützung weiter geleitet. Die Therapieeinheiten sind somit abgegolten. 10-er Karten und /Sonderangebote haben eine Laufzeit von 12 Monaten ab Vertragsdatum auf dem jeweiligen Dokument. Bei mündlichen Vereinbarungen gilt der Tag des ersten Termins als Beginn der Frist.

Todesfälle – Abbruch bei Therapien und Weiterbildungen -Umgang mit gezahlten Beträgen

Therapiegelder- Ausbildungsvergütungen  werden entsprechend der Rückvergütung (siehe Oben) gezahlter Gelder im Todesfall eines Klienten verwandt. Die Familien werden bei der Entscheidung über den Nutzer einbezogen (letztlich entscheidet der Vereinsvorstand die Verwendung). Bezahlte Gelder aus Spenden, Zuwendungen Dritter für Therapien oder Ausbildungen werden im Sinne des Vereins, über den diese Zuwendungen (Verein zur Förderung der Therapiebegleithundearbeit Deutschland e.V.) liefen, verwendet und nicht an den TN ausgezahlt, bzw. an die Spender Rück erstattet.  

Zahlung bei Projekten –Familienzeiten- Seminaren

Grundsätzlich sind Zahlungen zu unseren Projekten und Therapieeinsätzen lt. Angebot bis zum Beginn eines Projektes vollständig zu zahlen. Rechnungen sind grundsätzlich nach 14 Tagen ab Rechnungsdatum zu zahlen. Wir behalten uns vor, nicht bezahlte Rechnungen anzumahnen und eine Mahngebühr anzurechnen. 

Teilzahlungen sind nach schriftlicher Grundlage möglich.

Hygiene und Absage auf Grund von möglichen Infektionen

DogTher® übernimmt keine Haftung für den Einsatz und Besuch fremder Tiere von Mitarbeitern oder Gästen ihres Hauses und/oder den durch diese unsachgemäßen Handlungen verursachte Schäden an Klienten und Gegenständen. Im Zeitraum unserer zuvor vereinbarten Einsätze oder Jahreskarten, ist zudem ein Einsatz weiterer Tiere (Besuchshunde/Therapiehunde/Familienhunde) entweder durch ehrenamtliche oder fachlich geschulte Therapeuten nicht erlaubt und mit einer Ausfallgebühr in Höhe von je 4 regelm. Therapieeinsätzen in der jeweiligen Einrichtung zu berechnen. Aufgrund des entstandenen Schadens für DogTher® wird diese Summe sofort nach schriftlicher Abmahnung innerhalb von 4 Wochen ab Abmahnung fällig. Ebenso werden wir jede Nachrede über die Verbreitung von Würmern und Flöhen, etc. entsprechend ahnden. DogTher® erwartet Ihre verbindliche Nachricht ausreichend im Vorfeld einer Therapieeinheit in Ihrem Hause zum Thema Krankheiten und Infektionen, sofern Klienten davon betroffen sind, um auch weiterhin allen Menschen und Tieren mit gutem Gewissen begegnen zu dürfen. DogTher® behält sich vor, aufgrund von "nicht Information" ausgefallene Einheiten vollständig in Rechnung zu stellen. DogTher® unterstützt und erwartet folgende hygienische Abläufe:

  • Händedesinfektion vor dem Hundekontakt
  • Händedesinfektion nach und während des Hundekontaktes
  • Tische und Arbeitsfelder desinfizieren vor und nach dem Hundekontakt
  • Reinigung der Körperstellen, wo Hund berühren/schlecken durfte
  • bei Bedarf saugen der Arbeitsräume
  • ausreichend Frischluft / Kühle besser als Hitze- während der Einheiten
  • Beachten des Hygieneplans (Aushang)
  • Bitte beachten Sie, dass in Ihrer Einrichtung die dafür nötigen Mittel zur Verfügung stehen

Es gelten zudem unsere allgemeinen, als auch die gesetzlich geltenden Versicherungs- und Hygienebestimmungen

Anmeldung 

Die Anmeldung zu einem Seminar/ Kurs kann ausschließlich schriftlich (Postweg oder Fax) erfolgen. Bitte benutzen Sie dazu unser Anmeldeformular. Nach Eingang Ihrer Anmeldung werden Sie als Teilnehmer geführt. Mit Ihrer Anmeldung verpflichten Sie sich, die Kursgebühr zu entrichten. Die Gebühr ist bis spätestens 14 Tage vor Kurs/ Seminarbeginn zu zahlen. Sollten Ihre Zahlungen nicht rechtzeitig eingehen, sind wir gezwungen, Sie als Teilnehmer wieder zu streichen und Ihren Platz in einem Nachrückverfahren zu vergeben. Sollte ein Seminar/ Kurs nicht ausgebucht sein, erhalten Sie eine Nachrückmöglichkeit. Bereits angewiesene Seminarbeiträge werden nach Abzug einer Bearbeitungsgebühr von 25,- Rückerstattet. Bitte geben Sie bei Ihrer Überweisung unbedingt die Seminar/ Kursdaten und Ihren Namen leserlich an. Nach Eingang Ihrer Zahlung erhalten Sie von uns eine Anmeldebestätigung. Die Anmeldung zur Ausbildung nach DogTher® ist nur nach dem Besuch eines Schnuppertages und eines Grundlagenseminares, sowie eines persönlichen Gespräches möglich. Ausnahmeregelungen sind möglich. Vergleichbare Kurse anderer Anbieter können im Einzelfall angerechnet werden und werden geprüft. Teilnehmer an Ausbildungs- und Schulungsveranstaltungen sind durch DogTher® versichert. Die Kosten einer DogTher® - Ausbildung sind nach entsprechendem Ausbildungsvertrag zu entrichten. Ein Ausbildungsvertrag wird im speziellen Einzelfall besprochen und angelegt um die jeweiligen Sonderkonditionen und eigensten Aspekte eines jeden Teilnehmers und seiner Klienten zu berücksichtigen. Sie erhalten ein Angebot. Mit Unterschrift des Ausbildungsvertrages sind Sie verpflichtet, die Gebühren zu den vereinbarten Terminen entrichten. (Zahlungsziel) Eine Rückerstattung der Kosten ist nicht möglich. In Ausnahmefällen ist ein Abbruch der Ausbildung und eine teilweise Erstattung der Kosten möglich. (Vertragsbedingungen) DogTher® hat sich zur Einhaltung gesetzlicher und freiwilliger Standards verpflichtet und behält sich vor, Teilnehmer aus Schulungen und Seminaren, sowie Ausbildungsabsolventen aus laufenden Projekten heraus zu nehmen, sollten diese sich nicht an bestehende Hausordnungen und Verträge zwischen DogTher® und anderen Einrichtungen halten. 

Teilnehmer an Weiterbildungs- –und Ausbildungskursen/Lizenznehmer, haben Anzeigepflicht neuer Klienten. 

Neue Klienten der TN müssen innerhalb einer Kalenderwoche namentlich und mit Angabe des Wohnortes an DogTher® mitgeteilt werden. 

Anmeldung zur Prüfung- Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt schriftlich. DogTher® teilt den Prüfungstermin ebenfalls schriftlich mit. Eine Prüfung ist praktisch und schriftlich abzulegen. Der Prüfungstermin ist innerhalb von 8 Wochen ab schriftlicher Anmeldung durch den AZ. 

Absage durch den Teilnehmer 

Eine Abmeldung muss schriftlich (Postweg bzw. Fax) bis spätestens 14 Tagen vor Kursbeginn bei uns vorliegen. Wir behalten uns vor, eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25,00 € zu erheben. Geleistete Zahlungen werden abzüglich der Bearbeitungsgebühr Rück erstattet. Ohne schriftliche Abmeldung ist die Kursgebühr auch weiterhin bis zur endgültigen Bezahlung fällig. Bei verspäteter Absage ist eine Erstattung der geleisteten Zahlungen nur möglich, wenn Sie im Falle einer Krankheit bei Vorlage eines ärztlichen Nachweises diesen innerhalb einer Woche nach Seminar/ Kurs einreichen. Eine weitere Erstattung kann jedoch auch in besonders schwerwiegenden Fällen nach persönlicher Rücksprache erfolgen. 

Absage durch den Veranstalter 

Wir behalten uns vor, ein Seminar/ Kurs/ Ausbildung/ Referat/ Therapieeinheit bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder aus anderen wichtigen Gründen (z.B. Krankheit des Referenten) bis 7 Werk- Tage vor dem Termin per Email abzusagen. In diesem besonderen Fall erfolgt die Erstattung der von Ihnen geleisteten Zahlungen in voller Höhe innerhalb 14 Tagen. Wird der Kurs zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt, wird Ihre erneute Anmeldung auf Wunsch vorrangig bearbeitet. 

Angebote 

Einzelne Angebote zur Ausbildung/ beruflichen Qualifikation und Weiterbildung, als auch Lizenzen, werden vorab mit 50,- berechnet. Diese werden bei Zustande kommen des Vertrages verrechnet. 

Beendigung der Ausbildung /Lizenzphase/ Lizenzen

Auszubildende/Lizenznehmer sind verpflichtet, sich den Bestimmungen und dem Leitbild (Leitsätze) anzupassen. Bei widersprüchlichem Verhalten wird die Ausbildung ohne Erstattung der Kosten und unter Zahlung der noch zu leistenden Kosten abgebrochen. Es erfolgt eine Ermahnung durch den Veranstalter. Bei der 2. Ermahnung ist dies der Abbruch der Ausbildung. Sollten sich im Rahmen der Ausbildung zeigen, dass Tier oder Mensch dem Ausbildungsinhalten nicht gewachsen sind, erfolgt ein Gespräch mit Lösungsvorschlägen die innerhalb 3 Monaten umzusetzen sind. Ist das nicht der Fall erfolgt der Abbruch ohne Erstattung der Kosten. Der Teilnehmer an Ausbildungen/ Seminaren/ Coaching ist verpflichtet, Verhaltensänderungen, Beißen oder Krankheiten des Tieres unverzüglich an DogTher® schriftlich zu melden. Die Ausbildung wird unterbrochen für mind. 3 Monate und es muss einem unabhängigen Wesenstest vorgelegt werden, wenn der Hund im Rahmen der Ausbildung gebissen hat oder im Zeitraum der Ausbildung außerhalb der DogTher® Zuständigkeiten gebissen hat. Die Ausbildung wird sofort abgebrochen wenn ein oder mehrmaliges Beißen des Tieres nicht angezeigt wurden. Erst nach Vorlage eines Wesenstest darf die Ausbildung erneut gestartet werden. Die DogTher® Ausbildung richtet sich an einen Therapeuten mit einem Hund. Weitere Hunde müssen im Ausbildungsvertrag eingetragen werden und werden zusätzlich mit 800,- berechnet. Auszubildende sind im Rahmen ihrer Ausbildungsdauer verpflichtet, sich an Preise und Vereinbarungen von DogTher® zu halten. DogTher®bietet seinen Auszubildenden Klientenschutz. Mit Erwerb der Konzession bleibt dieser bestehen, ansonsten behält DogTher® sich vor, Klienten neu zu bewerben. Hunde von Besuchern, Fremdtherapeuten oder anderen Personen dürfen nicht an den Therapieeinheiten teilnehmen. Eine Genehmigung hierzu muss schriftlich erfolgen. 

Ein vorzeitiges Beenden bzw. Abbruch der Weiterbildung/Lizenzphase durch den Teilnehmer zieht den  sofortigen Ausschluss aus den Teamnachrichten nach sich. Es gelten alle vertraglich festgehaltenen Punkte, insbesondere Geheimhaltung und die Nutzung interner Daten/Wissen zu DogTher®. Zudem sind bereits gezahlte Gebühren nicht erstattungspflichtig und werden dem TN in an- Rechnung gestellt bis zur vollständigen Zahlung des Ausbildungsentgeltes incl. normaler Prüfung lt. Vertrag/ bis zur vollständigen Ablösung der Lizenzgebühren im Regelfall eines normalen Lizenzvertrages (4 + 1Jahr) . 

Die Beendigung eines Ausbildungsverhältnisses muss schriftlich per Einschreiben erfolgen an DogTher® Therapiebegleitung auf vier Pfoten - Im Kirchenfeld -  54472 Brauneberg

Gültig ab dem 01. 03.2017 in der jeweilig aktuellen Fassung

Auf dem Laufenden

 

Lichterfest 2018

Das Lichterfest 2018

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier mehr

29./30. September 2018

Die Hundemesse Trier

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier mehr

Weiterbildungen 2018

Machen Sie mit Ihren DogTher®

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier mehr

Fachvorträge in 2018

Patentag und Frühlingsfest

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier mehr

Frühlingsfest 2018
Benefiz Schweiz

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier mehr

Februar 2018

Es geht los ...

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier mehr

 

 

 


Kooperationspartner

 

 

527efb333